Welche Fehler können bei der Vertragsgestaltung unterlaufen?

Fehler treten häufig bei der Einbeziehung von AGB auf. Es gibt besondere Voraussetzungen für die Aufnahme von AGB als Vertragsbestandteil, zudem ist darauf zu achten, dass nicht jede Abweichung von den gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist. Des weiteren sollten bestimmte Verträge schriftlich fixiert werden, auch wenn das Gesetz dies nicht vorschreibt. Häufig werden auch Formulare verwendet, die im Einzelfall untauglich sind, die Vertragsinhalte klar und umfassend wiederzugeben.

Häufige Fehler treten insbesondere auf bei:

  • der Parteiebezeichnung (insbesondere, wenn Gesellschaften an dem Vertrag beteiligt sind);
  • der der Verwendung von unpassenden Vorlagen;
  • bei der Schließung von mündlichen Verträgen 
  • bei der Verwendung von AGB

Weitere Informationen zu den Fehlerquellen in der Vertragsgestaltung...

 

Ähnliche Beiträge

Unverbindliche Anfrage

Kontaktieren Sie uns kostenfrei und unverbindlich bei Fragen zu Wirtschaftsrecht, Medienrecht und Steuerrecht. Wir melden uns kurzfristig zurück.

Achtung! Bei Fristabläufen oder anderem sofortigen Handlungsbedarf kontaktieren Sie uns für eine Bearbeitung am selben Tag bitte ausschließlich telefonisch Montag bis Freitag vor 17 Uhr: +49 30 39 88 53 860