Wann ist Werbung eine "unzumutbare Belästigung" ?

Werbung ist als unzumutbare Belästigung einzustufen, wenn sie nicht nur unerheblich in den privaten oder beruflichen Bereich des Adressaten eingreift, obwohl dieser das erkennbar nicht wünscht.

 

Als typische Beispiele unzumutbar belästigender Werbung zählen u. a. Telefonwerbung und Werbung mittelhilfe elektronischer Kommunikationsmittel (Fax, E-Mail etc.) ohne ausdrückliche vorherige Einwilligung des Adressaten sowie Werbung mit einer Nachricht, bei der die Identität des Absenders nicht eindeutig erkennbar ist.

Weitere Informationen zur unzumutbaren Belästigung...

Ähnliche Beiträge

Unverbindliche Anfrage

Kontaktieren Sie uns kostenfrei und unverbindlich bei Fragen zu Wirtschaftsrecht, Medienrecht und Steuerrecht. Wir melden uns kurzfristig zurück.

Achtung! Bei Fristabläufen oder anderem sofortigen Handlungsbedarf kontaktieren Sie uns für eine Bearbeitung am selben Tag bitte ausschließlich telefonisch Montag bis Freitag vor 17 Uhr: +49 30 39 88 53 860