Termine

Gesamtkosten 0,00 EUR

Login

Berufung

Die Berufung dient der Überprüfung eines gerichtlichen Urteils. Sie kann von demjenigen eingelegt werden, der im Klageverfahren unterlegen ist. Wir erstellen Ihre individuelle Berufung und vertreten Sie im Berufungsverfahren. 

Übersicht Berufung

Fast jede gerichtliche Entscheidung kann von einem weiteren Gericht überprüft werden. Häufig geschieht dies durch eine Berufung. Diejenige Partei (Kläger oder Beklagter), welche im Ausgangsverfahren unterlegen ist, kann gegen das Urteil Berufung einlegen. Hierzu muss innerhalb kurzer Fristen eine Berufungsschrift eingelegt und diese im Einzelnen begründet werden. Im Berufungsverfahren überprüft das Berufungsgericht die ursprüngliche Entscheidung. Soweit diese Entscheidung falsch ist, hebt das Berufungsgericht das bisherige Urteil auf, und entscheidet in der Sache entweder selbst oder verweist die Angelegenheit zur erneuten Entscheidung an das bisherige Gericht zurück.

Weitere Einzelheiten zur Berufung...

Leistungen

Berufung

Erstellung eines Schriftsatzes (z.B. Klage- / Berufungsschrift oder Klage- / Berufungserwiderung) und Einreichung beim zuständigen Gericht. Anschließend Analyse der Reaktion der Gegenseite und eine einmalige, zeitlich unbegrenzte Beratung (telefonisch oder persönlich in der böhm anwaltskanzlei) zur weiteren Strategie. Bei Bedarf Erstellung eines weiteren Schriftsatzes und Wahrnehmung des Termins zur mündlichen Verhandlung. Analyse des Urteils und abschließende einmalige, zeitlich unbegrenzte Beratung (telefonisch oder persönlich in der böhm anwaltskanzlei).

Anwälte

Die Leistungen werden von einem Anwalt aus unserem Expertenteam erbracht:

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag.
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.