Login

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Marken können aus unterschiedlichen Gründen aus dem Markenregister gelöscht werden. Die Löschung erfolgt in einem Löschungsverfahren gem. §§ 48 ff. MarkenG. Gründe für eine Löschung sind der Verzicht auf die Marke, der Verfall der Marke oder die Nichtigkeit der Marke.

Der Verzicht gem. § 48 MarkenG führt zur Löschung der Marke. Beim Verzicht initiiert der Markeninhaber die Löschung selbst. Erforderlich ist lediglich ein Antrag des Markeninhabers. Mit dem Eingang der Erklärung beim DPMA verliert der Inhaber seine Markenrechte. Die anschließende Löschung im Register wirkt nur noch deklaratorisch.

Weiterlesen ...

Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Marke wegen Verfalls auf Antrag gelöscht werden. Einzelheiten hierzu sind in § 49 MarkenG bzw. Art. 51 GMV geregelt. Für die IR-Marke finden sich Regeln in den §§ 107, 119 MarkenG. Der Antrag leitet ein Löschungsverfahren ein, in dem die Voraussetzungen des Verfalls geprüft werden.

Weiterlesen ...

Eine Marke wird wegen Nichtigkeit gem. §§ 50, 51 MarkenG gelöscht, soweit ein Nichtigkeitsgrund vorliegt. Als Nichtigkeitsgründe kommen absolute oder relative Schutzhindernisse in Betracht. Die Löschung wegen Nichtigkeit wirkt ex tunc.

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.