Termine

Gesamtkosten 0,00 EUR

Login

Vertragsrechtfragezeichen

Wirksamkeitshindernisse bewirken, dass der geschlossene Vertrag als von Anfang an nichtig anzusehen ist. Diese liegen vor, wenn:

Weitere Informationen zu den Wirksamkeitshindernissen eines Vertrages...

Eine Einwilligung zu einem bestimmten Rechtsgeschäft erfolgt vor Abschluss dessen; eine Genehmigung kann in einigen Fällen bei fehlender Einwilligung nach Abschluss des Rechtsgeschäfts eingeholt bzw. abgegeben werden.

Weitere Informationen zum Allgemeinen Vertragsrecht...

Grundsätzlich wird ein Vertrag mit Vertragsschluss wirksam. Das Wirksamwerden kann jedoch vom Vorliegen weiterer Voraussetzungen abhängen. Insbesondere kann der Verstoß gegen Formvorschriften zur Unwirksamkeit führen (§ 125 BGB) oder es kann auf eine Einwilligung (§ 107 BGB) oder auf eine Genehmigung (§ 108 BGB) der gesetzlichen Vertreter eines nicht voll Geschäftsfähigen ankommen.

Weitere Informationen zu den Wirksamkeitsvoraussetzungen von Verträgen...

Bei einer Befristung hängt die Entfaltung der Bindungswirkung des Vertrages von einem gewissen, in der Zukunft liegendem Ereignis ab. Bei der Bedingung hingegen ist der Eintritt in der Zukunft nicht gewiss.

Weitere Informationen zur Bedingung und Befristung eines Vertrages...

Unter einer Befristung versteht man, dass die Parteien einen Termin für den Eintritt der Rechtswirkung bestimmen oder aber dass zu einem bestimmten Zeitpunkt die Bindungswirkung aufgehoben werden soll (§ 163 BGB).

Weitere Informationen zum befristeten Vertrag...

Ihr Termin