Login

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Im Rahmen der Vertragsgestaltung ist möglichst frühzeitig zu prüfen, ob und ggf. in welchem Umfang eigenes Know how zu schützen ist. Spätestens vor dem erstmaligen Austausch vor Informationen mit dem (zukünftigen) Vertragspartner, sollten Fragen des Know-how-Schutzes abschließend geklärt und etwaige Maßnahmen umgesetzt sein.

Maßnahmen des Know-how-Schutzes bei der Vertragsgestaltung sind eine besondere Form des allgemeinen Know-how-Schutzes. Hierbei wird mit Bezug auf die bevorstehenden Gespräche und Vertragsverhandlungen und damit verbundenen Informationsaustausches sichergestellt, dass geheimes Know-how nur im Rahmen dieser Vertragsverhandlungen und eines etwa folgenden Vertragsverhältnisses verwendet werden dürfen. Zum Know-how-Schutz existieren verschiedene Instrumente. Insbesondere zu nennen sind die Verschwiegenheitsvereinbarungen.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag.
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.